Direktes und indirektes Grillen

Grill-Fans schwören meistens auf das klassische direkte Grillen direkt über der Glut oder der Flamme. Immer mehr entdecken aber auch die Möglichkeit des indirekten Grillens für sich. Man spricht dabei auch von direkter und indirekter Hitze. Im Folgenden werden Vorgehensweise und Unterschiede der beiden Grilltechniken nähergebracht.

Das direkte Grillen mit einem Holzkohle- und Gasgrill

Direktes-Grillen-SchicklingHUI3hzA0nLVkw

Das direkte Grillen ist die bekannteste und am häufigsten verwendete Variante des Grillens. Hierbei wird direkt über der Glut der Kohle bzw. der Flamme des Gasbrenners gegrillt. Dadurch erhält das Fleisch, der Fisch oder das Gemüse nicht nur das beliebte Grill-Aroma, sondern auch das typische Muster vom Grillrost.  Im Gegensatz zum indirekten Grillen wird das Grillgut schneller gar. Es wird nicht zwingend ein Grilldeckel benötigt. Die direkte Hitze eignet sich sehr gut für Steaks, Hamburger, sowie Hähnchenrust oder Fischfilets, aber auch für Gemüse.  Direktes Grillen kann man mit jeder Grillart durchführen. Hierfür ist es nur notwendig, das sich die Hitzequelle direkt unter dem Grillgut befindet. Um das richtige Durchglühen der Kohlen zu gewährleisten empfiehlt es sich einen passenden Anzündkamin zu verwenden. Diesen findest Du selbstverständlich auch bei uns im Shop.

Das indirekte Grillen mit einem Holzkohle- und Gasgrill

Indirektes-Grillen-SchicklingR8U73R4d0kj40

Das indirekte Grillen ist die weniger bekannte Variante des Grillens. Hier wird im Gegensatz zum direkten Grillen nicht direkt über der Glut bzw. der Flamme gegrillt. Bei dieser Grilltechnik wird also die Kohle (Glut) so angeordnet, dass sie nicht unter dem gesamten Grillrost liegt. Beim Gasgrill Edelstahl werden in diesem Fall nur die äußeren Brenner verwendet.
Diese Methode erlaubt es, Fleisch ohne direkte Hitze zu grillen. Indirektes Grillen zeichnet sich dadurch aus, dass die Hitze nicht direkt auf das Grillgut einwirkt. Es ist allerdings zwingend notwendig, hierfür einen passenden Grilldeckel zu verwenden. Dieser wird beim Grillen selbst geschlossen, sodass die Hitze von den Seitenwänden und dem Deckel selbst abstrahlt um somit das Fleisch sanft zu garen. Indirektes Grillen eignet sich besonders, um größere und dickere Stücke Fleisch oder aber ganze Hähnchen und Rippen zu garen.

Aufgabe-des-Grilldeckel36mhWo3ZES1D6


Fazit

Sowohl direktes, als auch indirektes Grillen bieten Vorteile. Aufgrund ihrer Eignung für verschiedene Arten von Fleisch bieten sich viele Möglichkeiten sie zu nutzen. Um beide Grillmethoden kennen zu lernen bietet es sich an, beide auszuprobieren. Nur dann kann man für sich selbst feststellen, wo die Unterschiede im Geschmack liegen und welche Variante für einen persönlich die Richtige ist.



Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.