Der richtige Umgang mit einem Gussrost

Das Einbrennen vom Gussrost

Gusseiserne Grillroste müssen vor der Benutzung eingebrannt und wiederholt mit Pflanzenfett bestrichen werden. Das Öl schützt die Porzellan- Beschichtung des Grillrosts, verhindert, dass Lebensmittelreste haften bleiben und verhindert effektiv vor Rostbefall an den Gussrosten.

Die erste Benutzung vom Gussrost

Bevor Sie zum ersten Mal Ihr Gussrost auf dem Schikling Grill verwenden, müssen Sie Ihren Grill 10 Minuten lang auf hoher Temperatur vorheizen. Dieser Vorgang verbrennt die Rückstände, welche beim Herstellungsprozess Ihres Gussrosts hinterlassen wurden. Nachdem Ihr Gussrost danach vollständig abgekühlt ist, können Sie beginnen es einzubrennen und zu imprägnieren.

Für das Ersteinbrennen empfehlen wir Ihnen hitzebeständiges Speiseöl. Streichen Sie eine dünne Schicht auf die gesamte Oberfläche Ihres Gussrosts auf und reiben Sie das Fett mit einem Papiertuch gründlich ein. Gehen Sie sicher, dass die komplette Oberfläche Ihres Grillrostes, einschließlich der Ecken, gut eingefettet ist. Achten Sie bei der Auswahl des Fettes darauf, kein gesalzenes Fett wie Margarine oder Butter zu verwenden.

Nachdem Sie das Speiseöl auf Ihre neuen gusseisernen Grillroste von Schickling Grill aufgetragen haben, heizen Sie Ihren Grill auf hoher Temperatur 10 Minuten lang vor. Wenn möglich, lassen Sie Ihren Grill mit geschlossenem Deckel für 30 Minuten brennen. Ohne Deckel verlängert sich die Zeit auf 50 Minuten. Das Speiseöl brennt in das Gussrost ein und erzeugt somit eine Antihaft-Schutzschicht. Nach den 30 bzw. 50 Minuten ist es sehr wichtig, dass sie Ihr Gussrost komplett abkühlen lassen. Gussroste sind sehr empfindlich und können keine hohen Temperaturschwankungen haben. Nachdem Ihr Gussrost also komplett abgekühlt ist, ist es bereit zur Benutzung.

Die regelmäßige Nutzung vom Gussrost

Wenn Sie erneut mit dem Gussrost grillen möchten, heizen Sie Ihren Grill wieder 10 Minuten lang auf hoher Temperatur vor. Anhaftende Lebensmittelreste werden somit verbrannt und der Gussrost gereinigt. Entfernen Sie alle Reste, die sich noch am Rost befinden und brennen Sie die Roste wieder mit Speiseöl ein. Umso mehr Sie Ihr Gussrost von Schickling Grill nutzen,  je einfacher fällt auch die Pflege.

Die Pflege von Gussrosten

Gussroste sind pflegebedürftiger als Stahlroste, denn Gusseisen ist offenporig und nimmt Feuchtigkeit sehr gut auf. Grillroste aus Gusseisen sind im Grunde genommen sehr langlebig, vorausgesetzt, man pflegt sie vernünftig. Die folgenden Stichpunkte werden Ihnen zeigen, wie das funktioniert.

• Feuern Sie zu Anfang Ihren Grill auf höchste Leistung. Beim Holzkohlegrill legen Sie am besten die gesamte Fläche mit glühenden Kohlen aus, bei einem Gasgrill stellen Sie zunächst alle Brenner an.
• Nun legen Sie den Gussrost über die Hitzequelle. Haben Sie den Gussrost schon einmal verwendet wird es durch die Ölrückstände zunächst etwas rauchen. Das verleiht Ihrem Rost aber seine Imprägnierung.
• Den Rost vor jedem Grillen mit Öl einreiben, so wird das Festbacken des Grillgutes am besten verhindert.
• Grobe Rückstände des letzten Grillens auf Ihrem Gussrost bei geschlossenem Deckel abbrennen lassen und anschließend mit einer Messingbürste vorsichtig entfernen um Ihr Gussrost einsatzbereit zu machen.
• Reinigen Sie den Gussrost nie in der Spülmaschine. Verwenden Sie nur im äußersten Notfall Spülwasser und wenn, dann verfahren Sie anschließend wie bei der Erstbenutzung um Roststellen zu vermeiden.
• Zum Imprägnieren oder Wieder-Einbrennen verwenden Sie am besten Olivenöl oder ein Pflanzenfett
• Über den Winter sollte der Rost trocken und luftig gelagert werden. Die geschlossene Haube des Grills reicht dabei nicht aus. Sie kann Luftfeuchtigkeit stauen und zu Roststellen am Gussrost führen

Weitere Informationen zum Umgang mit Ihrem Gussrost

Ihr Gussrost speichert die Hitze sehr lange. Greifen Sie den Rost daher immer mit Handschuhen oder mit einem Gussrostheber, den Sie auch in unserem Shop finden. Gusseisen ist wegen seiner spröden Struktur zerbrechlich und kann beim Fall auf einen harten Untergrund Schäden erleiden. Also seien Sie vorsichtig beim Umgang, aber genießen Sie Ihr Gussrost.

Tags: Gussrost
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.