Kostenloser Versand ab 100 €
Made in Germany
Schnelle Lieferung
Showroom in Visbek ganzjährig geöffnet
Top Service & Beratung vor Ort

Marinade

Vor allem große und zähe Fleischstücke werden vor dem Braten oder Grillen mariniert. Schließlich sorgt die Marinade mit ihren flüssigen Inhaltsstoffen nicht nur für eine geschmackliche Nuance, sondern sie macht das Fleisch auch besonders zart. Diesen Effekt weiß man besonders beim indirekten Grillen mit Kugelgrills zu schätzen. Sie zieht in das Fleisch ein, während eine normale Würzung oberflächlich verbleibt und während des Garvorgangs verloren geht.

Marinaden bestehen meist aus säurehaltigen Flüssigkeiten wie Essig, Zitronensaft, Tomaten, Orangensaft oder Wein, die das zähe Fleisch bzw. das Bindegewebe zersetzen und es so geschmeidiger machen. Bei Wildfleisch greift man häufig auf Buttermilch zurück, um den intensiven Geschmack des Fleisches etwas abzumildern.

Grillen ohne Marinade? Undenkbar!

Vor allem beim Grillen wird gerne mit Marinade gearbeitet, da die eingezogenen Gewürze nicht wie bei herkömmlicher Würzung auf der Oberfläche verbrennen. Typische Zutaten einer Marinade sind Pfeffer, Paprika, Lorbeer, Senf, Zwiebeln und diverse Kräuter. Je nachdem wie groß das Stück Fleisch ist und wie geschmacksintensiv die Marinade wirken soll, wird das Fleisch einige Stunden bis hin zu mehreren Tagen möglichst luftdicht in der Marinade eingelegt.

Bitte beachten Sie, dass Marinade aufgrund ihres Säuregehalts nicht in metallischen Behältern aufbewahrt werden sollte.

Einige tolle Beispiele für Grillgerichte mit Marinade sind Lammfilet in Marinade, T-Bone Steak in Biermarinade und Lachsforelle in Orangenmarinade.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.