Kostenloser Versand ab 100 €
Made in Germany
Schnelle Lieferung
Showroom in Visbek ganzjährig geöffnet
Top Service & Beratung vor Ort

Einweggrill

Einweggrills sind in den letzten Jahren sehr beliebt geworden. Machen sie doch spontanes Grillen ohne Grillausstattung möglich. Man kann sie in Baumärkten oder auch in Tankstellen erhalten, wo sie rund um die Uhr gekauft werden können. Man muss sie also nicht wie herkömmliche und platzraubende Grills einlagern.

Bestandteile Einweggrill

Ein Einweggrill besteht aus einer Aluminium Schale, Kohle, Grillanzünder und einem Rost. Der kleine Grill hat also alles was man braucht. Nur Fleisch, Teller und Besteck müssen noch selbst organisiert werden. Und schon kann der Grillabend im Park oder der Ausflug an die See starten.
Solche Grills eignen sich allerdings nur für Personen, die eher selten Grillen. Der Preis liegt zwischen 5 und 15 Euro. Für seltene Grillvergnügen eine gute Wahl. Wer allerdings häufiger grillt und trotzdem mobil bleiben möchte, sollte sich einen kleinen Klappgrill, Campinggrill oder Koffergrill anschaffen, da der Einweggrill sonst zur Kostenfalle wird.

Umweltbelastung

Des Weiteren sollte man bedenken, dass ein Einweggrill aus Aluminium besteht und somit die Umwelt belastet. Durch die geringe Höhe zwischen Kohle und Rost brennt das Fleisch schnell an und man kann den Grill wegen seines heißen Bodens nicht überall hinstellen. Man sollte darauf achten, den Grill auf Stein oder Kies zu stellen. Grillt man auf Rasen besteht Brandgefahr und die Rasenfläche ist danach mit unansehnlichen braunen Flecken versehen.

Entsorgung des Einweggrills

Ein weiteres Problem ist die Entsorgung. Der Einweggrill darf nicht einfach achtlos in den Müll geworfen werden. Vorher muss die Glut sorgfältig gelöscht werden und der Grill sollte abgekühlt sein, damit man sich nicht die Finger verbrennt.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel