Kostenloser Versand ab 100 €
Made in Germany
Schnelle Lieferung
Showroom in Visbek ganzjährig geöffnet
Top Service & Beratung vor Ort

Wir grillen zu Ostern! Und Ihr?

Bald ist es wieder so weit. Ostern steht vor der Tür. Der familiäre Kaffeetafelterminplan steht bereits und auch um die Mittagszeit möchte man doch etwas Leckeres zu essen haben. Bist du selbst Gastgeber für die heimische Sippschaft bleibt es dir nun überlassen, deine Lieben entsprechend üppig zu bewirten. Aber wie? Soll es der traditionelle Lammbraten mit Kartoffeln, Gemüse und Sauce sein? Oder vielleicht Rinderrouladen, Kalbsrollbraten, Hähnchenbrust in Schinkenmantel und zum Nachtisch Schwarzwälder Kirschtorte?

Warum nicht an Ostern grillen?

Ist das Wetter einigermaßen in Ordnung und stehen ein Grill, Fleisch und Getränke zur Verfügung, gibt es keinen Grund die Feiertage drinnen in stickigen, überfüllten Räumen zu verbringen. Es muss auch nicht immer das Menü mit Braten sein. Biete deinen Gästen mal etwas anderes. Warum nicht das Osterlamm vom Grill genießen? An Ostern grillen ist nicht nur für eingefleischte Grillmeister toll, sondern auch für deine Gäste etwas Besonders. Eine frisches Lüftchen um die Nase, der erste Grillgeruch des Jahres und bedeutend mehr Platz. Gerade wenn die ganze Verwandtschaft mit Kind und Kegel zusammen kommt, sind Platz und Sauerstoff stets Mangelware. Doch wie grillt man eigentlich Lammfleisch auf dem Holzkohlegrill?

Was man beim Grillen von Lammfleisch beachten sollte

Lammfleisch schmeckt einfach am besten, wenn es von jungen Lämmern kommt. Die sogenannten Milchlämmer schmecken am zartesten, da diese beim Schlachten nicht älter als 6 Monate sein dürfen. Ein Lamm darf bis zu einem Jahr als Lamm bezeichnet werden. Danach wird es als Schaf bezeichnet. Schafsfleisch hingegen ist nicht jedermanns Sache, da  es aufgrund des hohen Fettanteils einen sehr eigenen, intensiven Geschmack hat. Frisches Lammfleisch muss eine schöne, hellrote Farbe haben und leicht mit Fasern durchzogen sein.

Lammfleisch darf vor dem Grillen ruhig einige Stunden in Marinade eingelegt werden. Die Marinade darf auch etwas kräftiger ausfallen, damit das Fleisch den Geschmack annimmt und schön zart wird.

Auf dem heimischen Holzkohlegrill machen sich Lammkoteletts und Steaks, Lammrücken, Lammspieße und Lammrippen sehr gut.  

Oster Grill Rezept

Wir haben uns für die Lammkarrees mit süß-saurer Orangen- Kirschsauce entschieden.
Die Lammkarrees müssen ca. 4 Stunden vor Grillbeginn vorbereitet werden, da sie mindestens 3 Stunden in der Marinade ziehen sollten. Die Marinade besteht aus 3 Knoblauchzehen, 1 halber Teelöffel Paprikagewürz, 2 Teelöffel gehacktem Rosmarin, 4 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer. Die Lammkarrees hiermit großzügig bestreichen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Die Sauce hingegen muss nur kurz aufgekocht werden. Gib 200 ml Orangensaft, 100 ml Apfel-Kirsch-Saft, 50ml Balsamico, 2 Esslöffel Honig sowie Salz und Pfeffer in einen Topf und lass es kurz kochen. Die Sauce darf ruhig eine zähflüssige Konsistenz bekommen.

Nach dem dreistündigen, ausgiebigen Bad in der Marinade möchten die Lammkarrees gerne noch ein halbes Stündchen außerhalb des Kühlschranks ruhen und endmariniert werden. Dann können sie auf den Grill gelegt und ca. 15 Minuten gebrutzelt werden. Es empfehlen sich hierfür ein Kugelgrill, oder ein Edelstahlgrill mit Garhaube, damit das Fleisch besser im Rauch ziehen kann.  Jetzt nur noch in 4 Portionen schneiden, die Sauce dazugeben. Fertig!

Als Beilage lassen sich gut Rosmarinkartoffeln oder Frühlingsgemüse servieren – natürlich auch vom Grill. Wer möchte, kann zu diesem herrlichen Gericht geflochtenen Hefezopf reichen. Als Getränk bietet sich ein guter Rotwein an.

Während die Erwachsenen noch gemütlich beieinander sitzen, können die Kinder losziehen, Ostereier suchen und spielen. Somit ist auch für die Kinder ein Ostermenü im Freien viel schöner, als ein Tag in einem engen Wohnzimmer.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel