Kostenloser Versand ab 100 €
Made in Germany
Schnelle Lieferung
Showroom in Visbek ganzjährig geöffnet
Top Service & Beratung vor Ort

Was macht einen guten Gasgrill aus?

Auf welche Eigenschaften eines Gasgrills solltest du achten?

Du interessierst dich für einen Gasgrill und möchtest dir eigentlich auch einen kaufen. Du weißt aber nicht genau wie ein solcher Grill funktioniert und du hast auch keine Ahnung woher du die Gasflaschen bekommen sollst, geschweige denn, was das überhaupt für ein Zeug in den Flaschen ist?

Wir wollen dir zeigen wie praktisch und einfach ein solcher Gasgrill ist und anhand welcher Merkmale du einen guten Gasgrill erkennst.

Mit welchem Gas wird ein Gasgrill betrieben und woher bekomme ich die Gasflaschen?

Gasgrills werden zu einem großen Teil mit zwei verschiedenen Gassorten betrieben. Propan und Butan. Während Butan bei Temperaturen um den Gefrierpunkt schnell die Puste ausgeht, ist Propan bis -30°C brennbar.
Bei den im Handel erhältlichen Gasflaschen handelt es sich grundsätzlich um Flüssiggasgemische, damit dein Grill im Winter nicht kalt bleiben muss.

Zur Auswahl stehen dir zwei Gasflaschengrößen – 5 kg und 11 kg. Gasflaschen gibt es an Tankstellen, in Shops für Camping und Freizeitbedarf und vor allem in gut geführten Baumärkten.

Wie lange kann ich mit einer Flasche Gas grillen?

Natürlich sind die Unterhaltungskosten eine wichtige Frage beim Gasgrillkauf. Grundsätzlich richtet sich der Gasverbrauch nach der Leistung des Gasgrills, also der Anzahl an Kilowatt (KW).

Der durchschnittliche Verbrauch bei einem KW liegt bei ca. 75g Gas pro Stunde. Ein Grill mit 12 KW verbraucht dementsprechend bei Vollauslastung 900g Gas pro Stunde.
Folglich können Sie einen Gasgrill mit 12 KW und einer 5 kg Gasflasche ungefähr 5,5 Stunden bei maximaler Auslastung laufen lassen.

Klingt im ersten Moment nach einer Menge Gasflaschen pro Jahr, aber wer betreibt schon einen Gasgrill dauerhaft am Limit! Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass ein normaler Griller (1-2 mal pro Woche) mit einer Gasmenge von ca. 15 Liter pro Jahr auskommen wird.

Eine 5 Liter Gasflasche kostet ohne Gasflaschenpfand ca. 10 €. Dieses wären reine Gaskosten von 30 € pro Jahr. Der Gasflaschenpfand liegt bei ca. 25€.
Dieser Betrag fällt auf Grund des Gasflaschentausches nur einmalig an.

Sind Gasgrills gefährlich / sicher?

Natürlich müssen Gasgrills mit einer gewissen Aufmerksamkeit bedient werden. Dennoch sind die Grills heutzutage so gebaut, dass dem Griller bei sachgemäßem Umgang keine Gefahr droht. Außerdem muss ein Gasgrill, bevor er verkauft wird, einen Test beim TÜV bestehen. Hält dieser den Grill für zu gefährlich, wird er erst gar nicht auf dem Markt zugelassen. 

Um auch das letzte Restrisiko aus dem Wege zu räumen, empfehle ich einen Gasgrill mit integrierter Flammenüberwachung. Es kann nämlich unter Umständen passieren, dass ein Windstoß die Flammen zum Erlöschen bringt und dann ungehindert Gas ausströmt.
Die Flammenüberwachung würde in diesem Fall bemerken, dass die Flammen erloschen sind und die Gaszufuhr vollautomatisch mit Hilfe eines Magnetschalters schließen.

Aus welchem Material sollte ein Gasgrill bestehen?

Damit man lange Freude an einem Gasgrill hat, sollte der Hersteller auf hochwertige Materialien achten.
Besonders geeignet für langen Grillspaß ist vor allem das Material „Edelstahl“. Edelstahl hat die Eigenschaft auch bei strengen Witterungsverhältnissen nicht zu rosten.
Wichtig hierbei ist, dass der gesamte Grill aus Edelstahl besteht und nicht aus Kostengründen die eine oder andere Schraube aus rostendem Stahl.

Elemente wie der Gasbrenner, die Flammenverteiler und sonstige Teile am Grill, die sehr großen Hitzeschwankungen ausgesetzt sind, sollten auf jeden Fall aus hochwertigem Edelstahl bestehen.

Tipp: Relevant wäre auch darauf zu achten, dass Dinge wie der Gasbrenner und die Flammenverteiler nicht mit dem Grill fest verschweißt sind. Dieses würde nämlich bedeuten, dass ein Austausch der Verschleißteile nach einigen Jahren nicht möglich ist.

Was für Eigenschaften sollte ein guter Gasgrill weiterhin besitzen?

Ein guter Gasgrill zeichnet sich vor allem durch eine gute Bedienbarkeit aus. Perfekt wäre es, wenn die Temperatur von 100 bis 350°C gut zu regeln ist.
Damit würden die Grillmethoden des direkten und indirekten Grillens sehr gut funktioniert.

Weiterhin ist darauf zu achten, dass der Gasgrill eine gleichmäßige Hitze auf der Grillfläche bietet. Ein gutes Indiz dafür wäre ein Gasbrenner, der sich über die gesamte Fläche des Grills verteilt.

Wichtig ist auch die Leistung eines Gasgrills, denn um Bratwürste und vor allem Steaks perfekt anzubraten, braucht man einen starken Brenner. Meiner Erfahrung nach, ist das ab einer Leistung von ca. 10 KW möglich.

Mithin sollten stabile Reifen am Grill nicht unterschätzt werden. Denn wer möchte schon gerne den ersten Reifen nach einer holprigen Überfahrt über den Gartenrasen einsammeln müssen?

Ich hoffe, ich konnte dir die Funktionsweise eines Gasgrills ein wenig näher bringen und wünsche viel Spaß beim Grillkauf.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel